MOCKEMALÖR

Genießt euer Leben, es könnte euer letztes sein!

Neues Album "Science Fiction" 05. Oktober 2018.


 "Das Trio um Sängerin Magdalena Ganter, die ohne Schwierigkeiten als Inkarnation einer modernen Marlene Dietrich durchgeht, spannt den Bogen zwischen opulenter Sinnlichkeit und apokalyptischer Hysterie von Jazz Poetry zu Headbanger Punk.  Jeder, der einen Hang zu schwarzhumorigem Varieté verspürt, muss Mockemalör dringend mögen. " (Victoriah Szirmai)


Das Berliner Artpop Trio Mockemalör baut radikal feinsinnige Klangbilder. Wundersam anmutige Texte nehmen durch die außergewöhnliche Stimme der Sängerin Magdalena in Beschlag. 

Der Sog ihrer Liveshows zieht ihre Zuhörer in Zonen emotionaler Tiefe und trägt weit über den Moment hinaus. Körper. Seele. Eigensinn. Mockemalör sind eine Offenbarung. 

 

Wundersam anmutig wie dringliche Texte treffen durch die Stimme von Sängerin Magdalena bis ins Mark.

Man spürt die starke Pipeline zwischen Stimme und Seele.

Auf einem Boot aus Downbeat & Minimalsounds überqueren sie mühelos einen reißenden Fluss klanglicher Opulenz mit einem geradezu verschwenderischen Output großer Melodien. Organisch wie elektronisch - dabei immer handgemacht.

Mit ihren neuen Songs schaffen sie Werke voll zarter und zugleich kraftvoller Melancholie.





Links